Schüler_innen der 6b und 6c waren am 2.5.2015 im Dortmunder Opernhaus in der Oper Anatevka. Acelya Kodaman und Ceyda Yilmaz aus der 6b haben den Abend so beschrieben:
 
Die Oper Anatevka war sehr interessant. Es handelte sich um eine Familie mit Freunden in einem Dorf. Die Familie hatte fünf Töchter. Zwei von ihnen hat der Vater verheiratet, eine von ihnen wollte er nicht verheiraten doch sie hat ihn nicht gefragt und sie ist mit ihrem Mann abgehauen. Der Vater verzieh ihnen nicht.
Eines Tages musste jeder das Dorf verlassen...
 
Bei einer Umfrage unter den Gästen in der Pause haben wir erfahren: Viele fanden die Oper interessant, schön, spannend, lustig und traurig. Alle waren sehr begeistert. Acelya und ich waren auch begeistert. Die Oper ist sehr empfehlenswert.
 
U-Tower
Golden streams fill its venes with trouble;
the blue sky gets reflected by the window walls
to the grey ground; to the pale faces double.
Bypassing flashy samlings spray pictures at halls
Lolz!
 
von Jens Freiwald und Daniel Wegelin
Englisch-GK Q2 
Thema: City Poetry
kreative Arbeit inspiriert von William Wordsworths "Composed Upon Westminster Bridge"